Makler Immobilien Real Estate immobiliers Verkaufsangebote sale Gewerbeimmobilien trade Privat Properties Mehrfamilienhäuser Wohnungen Grundstücke

Home Objekt Anmeldung Kundenstimmen Wir über uns

Feriendomizil-Suche

Immobilien-Suche Neue Angebote

Immobilienmakler Verkaufsangebot | Broker offer for sale

FAZENDA RECREIO – Farm Kakao Plantage

Ilheus

Bahia

Brasilien | Brasil

Südamerika

Objektbeschreibung

Beschreibung 

-Kakao- Fazenda (Farm) mit 1.000 Gummibäumen.

Zustand

Nach Schweizer Perfektion gebaut.

Ausstattung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herrenhaus,  2 Etagen, komplett eingerichtet,

EG:      1 Restaurant mit 25 Sitzplätzen

            1 Bar  16-20 Plätze

            1 Küche  kalt

            1 Küche warm

            1 Economa

            1 WC Damen

            1 WC Herren

            1 Überdeckte Terrasse  30 Plätze

1.OG:   1 Gallerie

            1 Economa

            1 Büro

            1 Wohnzimmer (mit  Sicht auf Stadt und Meer)

            1 Schlafzimmer Bad / WC teils in Marmor

            1 Terrasse mit Sicht auf Flüsse Stadt und das Meer.

Beihaus, 2 Etagen mit Wasserturm

EG:      Chourasqueria mit Grill, Lenha, Pizzaofen

            2 Lagerräume

            1 Wäscherei / Glätterei

            2 WC für Angestellte

1.OG:   1 Gästezimmer mit Dusche / WC

            2 Kleine Einzelzimmer

            1 Magazin / Aufgang Wasserturm und Wohnung Herrenhaus.

2.OG:   Magazin und Aufgang zum Wasserturm

3.OG:   Warmwasseraufbereitung, Boiler, Zugang zu Wassertanks.

4.OG:   Wassertanks.

Wärterhaus  

Für Wärterehepaar mit kleiner Terrasse. Unterkellerung ist Kläranlage.

Das Haupthaus muss nicht als Restaurant benutzt werden. Terrasse und Restaurant verfügen über die schönste Aussicht auf den Rio Santana, Rio Cachuera, so wie auf die Stadt und das Meer. Das Haus steht ca. 120m über dem Meer. Es gibt keinen schöneren Aussichtspunkt in der Region.

sonstiges

Die Fazenda wird voll bewirtschaftet. Es arbeiten je nach Erntezeit zwischen 3 und 12 Mann auf der Fazenda. In den vergangenen 3 Jahren wurde in jungen und resistenten Kakao investiert. Die ersten veredelten Pflanzen bringen jetzt die ersten Früchte. Wir arbeiten auf ein Ziel mit 30 Ha. modernem, resistentem Cacao. Bei kontinuierlichem Weiterarbeiten auf das vorgegebene Ziel, wird dieses in 3-4 Jahren erreicht. Die  Ernten werden Jährlich grösser. Auch bei dem heute sehr schlechten Kakaopreis trägt sich die Fazenda selbst. Mit den zunehmenden Erträgen verbessert sich das Einkommen kontinuierlich. Die Fazenda wird Biologisch bewirtschaftet, total ohne Kunstdünger und Chemische Spritzmittel. Die Transporte werden mit eigenen Mulis verrichtet. Die Seringa (Gummiplantage) ist alt, ermöglicht aber für einen Serin-gueiro (Gummischneider) ein gutes Einkommen.

Der getrocknete Kakao wie auch der Gummi wird von den Käufern auf der Fazenda abgeholt.

Trinkwasser, Abwasser:

Die Fazenda besitzt eigenes Trinkwasser. Pumpenanlage und Reservoire sind installiert. Das Haupthaus verfügt über eine Solar-Warmwasseranlage mit Boiler. Auch ist das Haupthaus an eine eigene 2-Kammer Kläranlage angeschlossen.

Energie:

Die Fazenda ist mit 3-Phasen – Energie erschlossen. Neue Leitung und Transformator.

Lagebeschreibung

Kontinent:

Südamerika

Land:

Brasilien

Bundesland | Region:

Bahia

Landkreis:

Ilheus

PLZ/Ort:

45650-000 Ilhéus

Strasse:

Japu

Nächster größerer Ort:

Ilhéus

Wohnfläche:

Siehe Beschreibung

Größe Grundstück:

75 Hektar

Baujahr:

2001

Zimmerzahl:

3 im Hauptgebäude + 3 im Nebenhaus

Etagen:

2

Garage / Stellplatz:

Ja

Balkon:

Ja

Terrasse:

Ja

Heizungssystem:

solar

Bodenbelag:

Fliesen und Marmor im Badezimmer

Frei ab:

Nach Absprache

Verkaufspreis:

€ 650.000.-

Die Fazenda liegt sehr nahe der Stadt Ilheus. Sie grenzt Östlich an den Fluss „Rio Santana“ und ein Teil Nordöstlich an dessen Manguesa. Die restlichen Grenzen verteilen sich auf drei benachbarte Fazendas.
Zufahrt:

Mit dem Motorboot (40 HP  8- Plätze Alu) ist die Fazenda in 6 Minuten, ab Stadtmitte erreichbar.

Mit PW und LKW ist eine Strasse über Banco do Vitoria – Maria Jape bis zum Haupthaus der Fazenda vorhanden. Die ersten 7 Km sind Asphalt, der Rest unbefestigte Landstrasse. Diese ist Zeitweise in schlechtem Zustand, aber eigentlich immer befahrbar. Während der Regenzeit ist ein 4X4 vorteilhaft.

Vor dem Haupthaus existiert ein Helilandeplatz.

Ilhéus - 458 km südlich von Salvador zählt - zu den ältesten europäischen Gemeinden in Lateinamerika und liegt auf derselben südlichen Breite wie die Nordküste Australiens und Madagaskar (15°).

Wirtschaftliche Situation / Sport- / Freizeitaktivitäten in der Umgebung

Wirtschaftliche

Situation

Umgebung

Die Wirtschaft der Nordost-Region basiert auf der landwirtschaftlichen Zucker- und Kakaoindustrie. Erdöl wird an der Küste und auf kontinentalen Plattformen gefördert, um dann in der Raffinerie "Landulfo Alves", in Salvador, und im chemischen Pol von "Camaçari", ebenfalls in Bahia, verarbeitet zu werden. Der Tourismus-Sektor hat sich im Nordosten zu einem grossen Potential entwickelt - mit wirtschaftlichen Konsequenzen für die Bevölkerung - und eröffnet eine sehr optimistische Perspektive für die Zukunft.

Die wichtigsten regionalen Metropolen sind folgende Städte: Salvador, Hauptstadt des Bundesstaates Bahia, Recife, Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco und Fortaleza, Hauptstadt des Bundesstaates Ceará.

Neben seinem Reichtum an natürlichen und kulturellen Ressourcen ist Bahia auch als Wirtschaftszentrum bekannt für "gute Geschäfte". Mit seiner Fläche, die grösser als Frankreich ist, stellt Bahia die sechstgrösste Wirtschaftsregion Brasiliens dar. Mit Öl-Raffinerien und Strom-Erzeugern ist Bahia Selbstversorger, und das dichte Strassen- und Autobahnnetz gewährleistet eine schnelle Verbindung zwischen den Produktionszentren. Zu den wichtigsten Energiequellen gehört der Paulo-Afonso-Staudamm am São Francisco sowie die Erdölvorkommen in der Bucht von Todos os Santos.

Bahia ist unter anderem ein wichtiger Produzent von Getreide, Früchten, Vieh, Zellulose, Chemie, Petrochemie und Mineralien. Die drei grossen Seehäfen liegen an der Mittelküste Brasiliens: Salvador, Aratu und Ilhéus. 51% der Grundprodukte der petrochemischen Industrie Brasiliens werden im Komplex von Camaçari in Bahia hergestellt. Gold, Kupfer und Mangan sind nur einige der Rohstoffe, die in diesem Bundesstaat gefördert und verarbeitet werden.

Für die deutsche Wirtschaft ist Brasilien nach den USA der zweitwichtigste Handelspartner auf dem amerikanischen Kontinent. Umgekehrt ist Deutschland für das südamerikanische Land nach den USA und Argentinien der drittwichtigste Handelspartner.

Das KLIMA mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 27 Grad Celsius ist sehr mild und das Land insbesondere in der Nähe des Meeres wird immer von einer leichten Brise gestreichelt. Die Sonne, die fast das ganze Jahr scheint, belebt den Geist und bräunt die Haut der gastfreundlichen Menschen, die farbenfrohe Kleidung lieben, an viele Götter glauben und ihr Leben zu einem niemals endenden Festival machen.

Sport & Freizeit

Rund 1,6 Millionen Quadratkilometer, die fantastische Naturschönheiten bereithalten, interessante Geschichte, eine vielseitige Küche, mitreissende Folklore, wunderschönes Kunsthandwerk und gastfreundliche Menschen - einfach alles, um dem Besucher nicht nur zu gefallen, sondern in Träume vom "Nie-mehr-wegmüssen" zu verstricken. Auch die Infrastruktur kann sich sehen lassen: von einfachen "Pousadas" bis zu 5-Sterne-Palästen ist die gesamte Hotellerie-Klasse vertreten, und neben der interessanten regionalen Küche findet man immer auch Restaurants mit einem internationalen Angebot.

Bahia bietet, an seiner über 1.000 km langen Küste, Strände für jeden Geschmack: Da gibt es die so genannte "Kokos-Küste", von betörender natürlicher Schönheit.

Nicht weit von Ilheus befindet sich das atemberaubende Dorf Itacaré, ein Paradies für Surfer und Naturliebhaber. Hier gibt es nicht nur die perfekten Wellen, sondern auch der unverfälschte Regenwald der Küste reicht bis hinunter zum Wasser mit seinen unzähligen Grotten und Stränden. Diese Gegend ist ideal für den Ecotouristen und ist zusammen mit der Entdecker Küste einer der besten Plätze für Sportfischen, insbesondere für den Marlin.

Das Nachtleben findet hauptsächlich auf der Strasse statt. Im Sommer (Dez - März) werden viele Shows und Attraktionen angeboten, sowohl am Strand wie auch in der Stadt.

Das Essen ist sehr farbig und aromatisch. Die Gewürze entsprechen europäischem Gaumen. Meeresfrüchte und Fische sind in vielen Gerichten zu geniessen. Auch das Fleisch hat sehr gute Qualität. Das Churrasco (gegrilltes Fleisch) ist sehr beliebt und ist überall anzutreffen. Nur mit der Pimenta, dem Chilli-Pfeffer, muss man sich in Acht nehmen. Hier verwenden fast alle dieses Gewürz das erst auf dem Teller dazu gemischt wird. Die Haupternährung besteht aus Reis und Bohnen. Dazu gibt es, je nach Stand der Familie, Beilagen wie Fleisch, Gemüse, Salat, Teigwahren oder Mais. Die vielen Einwanderer haben alle auch ihre Rezepte mitgebracht und deshalb finden wir in dieser Region besonders viele internationale Gerichte. Speisen aus Afrika und Arabien wie Acarajé oder Quibe sind an jeder Ecke günstig zu kaufen.

Nicht zu vergessen sind natürlich die herrlichen Früchte die jeden Tag frisch auf den Markt kommen.

Der Urwald hat auch sehr angenehme Wege die zum Wandern oder Fahrradfahren einladen. Wer sich dann noch etwas mehr Adrenalin geben möchte findet viele Möglichkeiten dazu. Mit dem Land Rover über die Pisten zu fegen oder durch die Flüsse zu fahren kann schon ganz aufregend sein.

Das Hochklettern eines Wasserfalles und danach die schnelle Talfahrt an der Seilrolle erfrischt alle Geister. Aber auch das Rafting auf den ungefährlichen Flüssen ist ein erfrischendes Erlebnis.

Tauchen/Fischen:

Die Welt unter Wasser ist immer wieder eine Faszination, der man kaum entgehen kann. In der Region von Ilhéus finden wir viele gute Plätze zum Tauchen und Schnorcheln, für Klein und Gross. Die Korallenriffe sind voller Leben und Farben. Das ruhige Wasser lässt einen schönen Blick auf die  Kunstwerke der Natur zu. In der Gegend von Porto Seguro und Barra Grande finden wir Riffe, die nur ganz wenig unter dem Wasserspiegel liegen. Hier braucht es keinen Sauerstoff und die Kinder können gemütlich mit dem Papa die Fische von Nahem ansehen

Wer aber lieber mit der Angel die begehrten Fische aus dem Wasser holen will, findet hier Hunderte von Killometern Strand. Was man hier fangen kann, reicht sicherlich um eine Familie zu ernähren. Viele Arten von Fischen findet man hier immer noch zum Fangen. Auch in den Flüssen lässt es sich hervorragend fischen. Die Menge der Fische ist überwältigend. Wer einmal in einem Fluss etwas sitzen bleibt spurt die vielen kleinen Fische bald an den Beinen. Dank des klaren Wassers sind die Fische auch zu sehen. Mit dem Schiff und guter Ausrüstung kann man hier Hochseefischen. Hier wurden schon Weltrekorde aus dem Wasser geholt und es hat immer noch vieles was den Fischer erfreut. Haie, Merlin, Rochen und vieles mehr bereichern das Leben der Fischer tagtäglich.

Anforderung weiterer Informationen unter BR008

Brasilien FAZENDA RECREIO – Farm Kakao Plantage